Mandelentzündung , Kehlkopfentzündung

Nur ein Hund, der sich wohl fühlt, ist ein guter Hund.
Antworten
Sunnii
Beiträge: 131
Registriert: 04.08.2008, 10:43
Wohnort: Witten

Mandelentzündung , Kehlkopfentzündung

Beitrag von Sunnii »

Hat jemand Erfahrung mit Mandel bzw. Kehlkopfentzündung? Wie wird sowas behandelt? Leila hatte starken Husten mit weißem bzw. klarem Schleimauswurf.
Der Tierarzt gab Antibiotika und Hustenlöser. Und empfahl uns viel frische Luft. Hat sich danach auch schnell gebessert.
Können Hunde sich so heftig erkälten? Und muß ich jetzt noch was beachten?
Benutzeravatar
orchidee76
Beiträge: 1102
Registriert: 05.03.2007, 00:52
Wohnort: Nähe Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Mandelentzündung , Kehlkopfentzündung

Beitrag von orchidee76 »

Hallo
Ich denke man sollte eine Erkältung so behandeln ,wie beim Menschen auch.
Tee,Honig(Fenchelhonig),Schal tragen,und darauf achten das der Hund nicht auskühlt und nass ist wenn er vom Spaziergang kommt.
Es gibt auch noch eine Möglichkeit die Abwehr von innen zu stärken mit div. Produkten,wie zb.Olewo Rote Beete,getr. Hagebuttenpulver etc...

Hoffe ich konnte ein wenig helfen?! :wink:
Zuletzt geändert von orchidee76 am 23.10.2010, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.
Sunnii
Beiträge: 131
Registriert: 04.08.2008, 10:43
Wohnort: Witten

Re: Mandelentzündung , Kehlkopfentzündung

Beitrag von Sunnii »

Hallo Orchidee,

ja vielen Dank. An den Honig hatte ich auch schon gedacht. Und das Hagebuttenpulver werde ich probieren.

Leider regnet es jetzt auch noch. Hoffentlich bekommt Leila keinen Rückfall.

Lieben Gruß,

Anja
Antworten